Springe zum Inhalt

Spenden

SpendenSie hatten einen freudigen Anlass zu feiern? Leben selbst vielleicht von einem guten Einkommen? Oder möchten einfach Ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen?
Hier kommt Ihre Spende gut an!

Wir stellen Ihnen sechs Arbeitsbereiche unserer Gemeinde vor. Wählen Sie, in welchen Bereich Ihre Zuwendung fließen soll und nennen Sie als Verwendungszweck das entsprechende Stichwort!

KD-Bank eG   BIC: GENODED1DKD   IBAN: DE90350601901088467201
Stadt-Sparkasse Düsseldorf    BIC: DUSSDEDD   IBAN: DE22300501101006117574

Spendenquittungen zur Vorlage beim Finanzamt stellen wir gerne aus.

Stichwort "Diakonie":
In unsere Gemeindediakonie kümmern wir uns um
die Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen in Form von
- Lebensmittelgutscheinen
- Zuschüssen zu Freizeiten
- Seniorengeburtstagsfeiern im Stephanushaus
- Geburtstagsbesuche in den Heimen
Außerdem kümmern wir uns um Einzelfälle, die Unterstützung brauchen.

SpendenChorStichwort "Kirchenmusik":
In der Kantorei an der Stephanuskirche sind in neun Gruppen 90 Laien musikalisch aktiv. Unter der Leitung des Kirchenmusikers und einiger freier Mitarbeiter musizieren fünfjährige Kinderchormitglieder bis zu 85-jährigen Sängerinnnen des Singkreises, der Spieler der E-Gitarre in der Band bis zum Mitglied im Blockflötenensemble. Des Weiteren bietet die Kantorei als einen Schwerpunkt Bläserarbeit in mehreren Gruppen an, die von der Gruppe der Jüngsten (Jungbläser) bis hin zu den Seniorenbläsern (Sixty Four) reicht. Die Musik ist dabei gemeinsames Interesse und Freudenquelle, aber auch eine Ausdrucksform, die die Menschen unmittelbar erreicht.

SpendenKitafondsStichwort "Schatzkiste":
Der Kitafonds „Schatzkiste“ wurde im Herbst 2010 zum Gemeindefest gegründet. Aus dem Kitafonds finanzieren wir  zum Beispiel die musikalische Früherziehung, damit  jedes Kind daran teilnehmen kann.
Außerdem unterstützen wir Familien in Not in dem wir zum Beispiel für Ausflüge die Fahrkosten  übernehmen. Projekte, wie Museums- und Theaterbesuche werden für alle Kinder durch den Kitafonds ermöglicht.
Kaum zu glauben, aber wahr: manche Kinder haben keine Zahnbürsten in der Kita, oder es fehlt das Turnzeug, die Hausschuhe, auch hier können wir mit dem Kitafonds behilflich sein.

SpendenKonfisStichwort "Konfirmandenarbeit":
Wir sind eine Gemeinde mit vielen Kindern, Jugendlichen und jungen Familien. Ein Schwerpunkt unserer Gemeindearbeit liegt daher in diesem Bereich.
In 2011 haben wir die Konfirmandenarbeit neu strukturiert:
Alle Jugendlichen werden bezirksübergreifend in Gruppen unterrichtet, um bestehende soziale Trennungen zu überwinden.
Konfirmandensamstage und Freizeiten ergänzen das Programm. Solche Aktionen erfordern einen erhöhten Kostenaufwand.
Für Nachkonfirmanden ist eine eigene Jugendgruppe im Aufbau. Kollekten und Spenden ermöglichen auch sozial benachteiligten Jugendlichen an allen Aktionen und Fahrten teilzunehmen.

SpendenSeniorenförderkreisStichwort "Seniorenförderkreis":
Die vielfältige Seniorenarbeit unserer Gemeinde wird finanziell von unserem Seniorenförderkreis, kurz SENF genannt, unterstützt.
SENF ermöglicht Zuschüsse zu Veranstaltungen, Festen, Ausflügen und Freizeiten. Die Aktivitäten sollen auch denen zugute kommen, die aus finanziellen Gründen sonst nicht daran teilhaben könnten. Auch Arbeitsmaterialien werden davon angeschafft. Zurzeit wird für einen Schrank gespart.
Trotz Sparmaßnahmen möchten wir weiter eine aktive Seniorenarbeit anbieten. Deshalb sind wir auf Ihre Spenden angewiesen.

SpendenPartenerschaftStichwort "Masurische Kirchenpartnerschaften":
Partnerschaft zu Kirchengemeinden in der Diaspora
Unsere Kirchengemeinde hat im Jahre 2005 eine förmliche Partnerschaften mit den evangelischen Kirchengemeinden in Pasym/ Passenheim und Szczytno/Ortelsburg (Polen) geschlossen. Gemeinsam mit unseren polnischen Glaubensgeschwistern und Freunden bemühen wir uns um eine rege und lebendige Partnerschaft, die getragen ist durch gegenseitige Besuche, Jugendbegegnungen, Konzertreisen, Unterstützungsaktionen in Notsituationen usw.
Kollekten und Spendenmittel sind nötig und herzlich willkommen, um insbesondere Jugendbegegnungen finanziell zu unterstützen und in besonderen Notsituationen unseren polnischen Partnergemeinden konkrete Hilfen geben zu können, z.B. zur Reparatur des Gemeindehausdaches nach einem großen Sturmschaden.