Springe zum Inhalt

Kirchliche Feiertage

Was - Wann - Warum

Es gibt viele kirchliche Feiertage im Jahr - hier lesen Sie den jeweiligen Anlass des Festes.

Ein Feiertag ist beweglich, wenn er jedes Jahr auf ein anderes Datum fällt. Sein Datum hängt meist vom Osterdatum ab und hat dann einen fixen Tagesabstand zu diesem.

Erster Advent, vier Sonntage vor dem 24. Dezember: Beginn des Wartens auf Weihnachten und Beginn des Kirchenjahres

Heilig Abend, 24. Dezember: Feier von Christi Geburt

Weihnachten, 25. und 26. Dezember als erster und zweiter Feiertag nach dem Heiligen Abend

Karwoche: die Woche vor Ostern mit drei besonderen Tagen:

Gründonnerstag:  Gedenken an Jesu letztes Abendmahl mit seinen Jüngern

Karfreitag: Gedenken an Jesu Sterben

Karsamstag: Gedenken an Jesu Tod

Ostern, erster Sonntag nach dem Frühjahrsvollmond, also frühestens 22. März und spätestens 25. April: Fest der Auferstehung Jesu

Christi Himmelfahrt, 40 Tage nach Ostern: Gedenken an Jesu Aufahme in den Himmel

Pfingsten, fünfzig Tage nach Ostern: Fest der Aussendung des Heiligen Geistes

Reformationstag, 31. Oktober: Gedenken an die Reformation der Kirche durch Martin Luther

Allerheiligen, 1. November: Gedenktag aller Heiligen

Buß- und Bettag, Mittwoch vor dem 23. November: Tag zur Haltungsänderung, zur Umkehr zu Gott

Ewigkeitssonntag (Totensonntag), letzter Sonntag vor dem 1. Advent: Gedenktag aller Verstorbenen