Springe zum Inhalt

Kita

header_kita2

Herzlich Willkommen in der Ev. Kindertagesstätte Düsseldorf-Wersten!

Auf unseren Seiten finden Sie alles Wissenswerte über Aktivitäten, Projekte, Aufnahme und Öffnungszeiten unserer KITAs. Viel Spaß wünscht Ihnen das Kita-Team.

Wir über uns | Alltag | Aufnahme | Was Sie wissen sollten | Öffnungszeiten | Kontakt

Wir über uns

KiTaLeichlingerStrTeam
Pädagogisches Team KiTa Leichlinger Str.

ZWEI STANDORTE
Sie finden uns auf der Wiesdorfer Str. 15 und der Leichlinger Str. 68 in Düsseldorf Wersten, mit insgesamt sechs Gruppen, unter der Leitung von Heidi Reich.
weiterlesen

Team_Wiesdorfer_Str
Pädagogisches Team KiTa Wiesdorfer Str.

WIR BIETEN
Ein engagiertes Team, dem Fort- und Weiterbildung für die Arbeit mit Kindern wichtig ist.

  • Aktive Elternarbeit
  • Geringe Schließungszeiten während der Ferien
  • Vermietung der Räume für Kindergeburtstage
  • Eine Kleiderbörse für Kinderbekleidung
  • Ferienprogramme
  • Sprachförderung
  • Beteiligung an verschiedenen Gottesdiensten im Jahr

PÄDAGOGISCHE SCHWERPUNKTE

  • Religionspädagogische Arbeit
  • Arbeit nach den gesetzlichen Bildungsvereinbarungen
  • Musikalische Erziehung
  • Bewegungserziehung
  • Erziehung zur Selbständigkeit
  • Montessoripädagogik in der Tageseinrichtung Leichlinger Straße 68

Ein pädagogischer Ansatz, der die Selbständigkeit der Kinder nach dem Motto: "Hilf mir es selbst zu tun" fördert.

Zurück nach oben!

 

Alltag

Auch in der Einrichtung Wiesdorfer Straße steht die wachsende Selbständigkeit der Kinder an 1. Stelle; sei es beim An- und Ausziehen, bei der Wahl der Spielpartner, beim Frühstücken oder Geschirrspülen.

Mehr über die Montessori-Pädagogik

wasessenWAS GIBT'S HEUTE ZU ESSEN?
An fünf Tagen in der Woche bereiten unsere Koch und Köchin die Mahlzeiten zu.

Dabei sind uns Ausgewogenheit und ein abwechslungsreicher Speiseplan wichtig. Teilweise nutzen wir das Angebot von Tiefkühlkost.

wasessen2DARF MEIN KIND AUCH MAL MITESSEN?
In Absprache mit der jeweiligen Fachkraft der Gruppe können auch Kindergartenkinder mal an einem Essen teilnehmen.

 

Dies gilt ganz besonders für familiäre Notlagen u.ä. Die Mahlzeit kostet zurzeit drei Euro.

kletternVOM SCHWINGEN UND KLETTERN
Bewegung wird bei uns groß geschrieben! So oft wie möglich gehen wir in das vielseitig gestaltete Außengelände.

Einmal pro Woche geht jede Gruppe zudem in den eigenen Mehrzweckraum zum Turnen. Nach Absprache dürfen die Kinder dort auch alleine spielen.

nurspiel"DIE SPIELEN JA NUR!"
Neben der täglichen Freispielzeit, in der die Kinder sowohl ihre Spielpartner als auch die Materialien frei wählen sollen, lebt unsere Arbeit von themenbezogenen Projekten, die mehrere Wochen andauern können.

Dabei kann es durchaus sein, dass wir zum Thema "Kunst" einen Museumsbesuch durchführen oder uns bei der Beschäftigung mit "Tod und Trauer" auf den Friedhof begeben. Maßgebend sind hier die Lebenssituationen der Kinder und Bildungsvereinbarungen für NRW.

pcWIE WIRD MEIN KIND AUF DIE SCHULE VORBEREITET?
Streng genommen ist die gesamte Kindergartenzeit ein Lernfeld, in dem Verhalten in der menschlichen Gesellschaft und damit auch für die Schule eingeübt wird.

Um den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu erleichtern, bieten wir für alle Vorschulkinder spezielle Angebote an.

migrationGIBT'S HIER AUCH ENGLISCH?
Da wir der Meinung sind, das Fremdsprachen nur von qualifizierten Muttersprachlern gelehrt werden sollten, konzentrieren wir uns lieber auf die Festigung der deutschen Sprachkenntnisse.

Kinder mit Migrationshintergrund werden im Alltag in der deutschen Sprache gefördert.

kreuzWO WOHNT DER LIEBE GOTT?
Auf die Fragen nach dem woher und wohin antworten wir mit dem Grundsätzen des christlichen Glaubens.

Neben regelmäßigen religionspädagogischen Angeboten in Form von Andachten und Gottesdiensten, bemühen wir uns, den Kindern auch im Alttag (Glaubens-) Vorbilder zu sein.

collagePROJEKTARBEIT
Projekte dauern bei uns mindestens zwei Wochen, sie können sich aber auch mal über drei Monate hinziehen.

Eines der Projekte ist der regelmäßige Besuch im Museum Kunstpalast und dem K21.

Mathematik kann bei uns schnell mal zum Projekt werden.

Und immer wieder starten wir das Projekt "Oper". Jedes Jahr gehen wir mit den Kindern eine Oper anschauen. Vorher wird der Inhalt erklärt und die Texte gelesen. Anschließend findet eine "Opernkritik" statt.

Die "Arche Noah" war ein Projekt, das längere Zeit in Anspruch nahm. Zum Schluss entstand ein großes Wandbild, auf dem jede Menge Tierpaare zu entdecken waren.

Wir sind Haus der kleinen Forscher. Den Kinder stehen Möglichkeiten zum vielfälltigen Experimentieren zur Verfügung.

Unsere Projekte wiederholen sich zum Teil regelmäßig, aber uns ist auch Aktualität wichtig. Auf alle Fälle bereiten uns Projekte immer viel Freude!

musikMUSIKALISCHE ERZIEHUNG
In unserer Kita wird viel gesungen und musiziert.

Im Alltag wird oft gesungen und getanzt. Die Kinder können zwischendurch selber Instrumente spielen. Beim Turnen wird Musik eingesetzt. Der CD-Player steht den Kindern zur Verfügung. Manchmal üben sie dann ganz allein Tänze ein, die sie dann vorführen.

Wir nehmen regelmäßig an der Werstener Musikwoche teil. Wir arbeiten mit der Clara-Schumann-Musikschule zusammen.

Klassische Musik wird eingesetzt für Ruhephasen, oder wenn wir mal wieder in die Oper gehen. Zu Geburtstagen singen alle zusammen in der Turnhalle oder im Innenhof. Uns ist wichtig, die Freude an Musik zu wecken und zu erhalten!

elternWO BLEIBEN DIE ELTERN?
"Ohne Eltern geht es nicht"! Mit diesem Motto als Grundsatz einer familienorientierten Arbeit nehmen wir Sie stets mit ins Boot!

Das beginnt bei ersten ausführlichen Interview, noch bevor Ihr Kind unser Haus betritt und endet beim letzten Entwicklungsgespräch, wenn Ihr Kind geht. Weitere Beteiligung ist erwünscht bei allen Festen, Feiern, im Kita-Rat, beim Weihnachtsbaumverkauf oder ähnlichen Gelegenheiten.

geburtstagFESTE FEIERN
Wir feiern gern und viel! Dabei ist uns jeder Anlass recht. Vom Geburtstag über Kartoffelfest oder Weihnachtsfeier sind wir bei jeder Fete dabei!

Auch gruppeninterne Feste, z.B. zum Ende eines Projektes, werden veranstaltet.

Zurück nach oben!

 

Aufnahme

bieten2DIE ANMELDEZEIT
... ist der Januar. Wir laden Sie herzlich ein zur „Offenen Tür“:

am 2. Dienstag im Januar in der Tageseinrichtung Wiesdorfer Straße 15
am 2. Mittwoch im Januar im Montessori-Kinderhaus, Leichlinger Str. 68
Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen, sich zu informieren.

DIE AUFNAHMEKRITERIEN

  • Gemeindezugehörigkeit
  • Alter des Kindes
  • Gruppenstruktur
  • Alleinerziehend
  • Berufstätigkeit

bieten5MUSS MEIN KIND TROCKEN SEIN?
In der Regel ja, aber Ausnahmen bestätigen die Regel!

DAS EINGEWÖHNUNGSMODELL
Das Kind muß zuerst die Möglichkeit erhalten zu seiner Erzieherin eine Beziehung aufzubauen, die ihm Schutz, Halt und Orientierung in der neuen Umgebung gibt.

Die Entwicklung der Beziehung zwischen Kind und Erzieherin im Beisein der Mutter ist der zentrale Ausgangspunkt für eine gute kontinuierliche Eingewöhnung und bildet den Grundstock für das Sich-Wohlfühlen und das Sich-Entwickeln-Können im Kindergarten.

Wie sieht das Eingewöhnungsmodell im Einzelnen aus?

Zurück nach oben!

 

Was Sie wissen sollten

maedchenWIE IST MEIN KIND VERSICHERT?
Auf dem Weg zum Kindergarten und auf dem Heimweg ist ihr Kind versichert. Auch bei Unfällen in der Tageseinrichtung sind die Kinder über die Landesunfallkasse versichert. Während der Öffnungszeiten ist das pädagogische Personal für die Aufsicht verantwortlich.

bieten1ERSTE HILFE
Die Mitarbeiterinnen besuchen regelmäßig "Erste Hilfe Kurse". Sie wissen also, wie eine Erstversorgung zu erfolgen hat.

Bei größeren Unfällen oder Verletzungen wird ein Arzt oder Krankenwagen gerufen. Bei kleineren Unfällen entscheiden die Eltern, ob ein Arzt zu Rate gezogen werden soll. Die Eltern werden umgehend informiert.

bieten3GLOBOLI UND CO.
In der Tageseinrichtung werden grundsätzlich keine Medikamente ausgegeben.

Auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel, die aber dringend mit dem Personal abgesprochen werden müssen. Teilen Sie am besten schon bei der Anmeldung etwaige Krankheiten mit, damit wir dementsprechend handeln können. Auf Allergiker wird auch bei der Essenszubereitung sehr geachtet.

WAS SIE MITBRINGEN UND WAS SIE ZU HAUSE LASSEN SOLLTEN
Ihr Kind braucht in der Kita:

    • Wechselwäsche
    • Regen- und Turnbekleidung
    • einen eigenen Becher

Spielzeug bleibt besser zu Hause!

KOSTEN
Die Kosten für ...

... das Mittagessen betragen 60 Euro monatlich

den monatlichen Beitrag für den Platz legt das Jugendamt fest.

Zurück nach oben!

 

Öffnungszeiten

kita_oeffnungszeitenUNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Wiesdorfer Str.
täglich 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Leichlinger Str.
montags, dienstags, donnerstags 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr
mittwochs und freitags 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr

UND WANN IST DIE EINRICHTUNG GESCHLOSSEN?

  • drei Wochen Sommerferien
  • drei bis fünf Tage Weihnachtsferien
  • drei Pädagogische Tage
  • ein Betriebsausflug

Zurück nach oben!

 

Kontakt

EVANGELISCHE KINDERTAGESSTÄTTE

Anschriften
Wiesdorfer Str. 15
40591 Düsseldorf
Tel.: 0211-7590454
E-Mail: kita.wiesdorferstrasse@evdus.de

Leichlingerstr. 68
40591 Düsseldorf
Tel.: 0211-765828
E-Mail: kita.leichlingerstrasse@evdus.de

ANSPRECHPARTNER

anfahrtWegbeschreibung
Straßenbahn Linie 701
U-Bahn Linie 74 und 77
Haltestelle: Opladener Straße

Zurück nach oben!